Impulsbreiten-Fahrregler für Gleichstrombahnen

Best.Nr. 1010
PCC 100-10 · Zentrale Stromversorgung

Alle Fahrregler erhalten über eine Steckerleiste von der zentralen Stromversorgung ihre notwendigen Spannungen. Dieses kleine, aber starke  »Kraftwerk« (80 VA) stellt max. 3,5 A für die Fahrspannung und weitere 14 V / 1,5 A Wechselspannung für Magnetartikel, Signale oder Beleuchtung zur Verfügung. Gleichgültig, ob Sie Z, N, TT oder H0 fahren, die  optimale kleinste und größte Fahrspannung stellen Sie über die beiden Potentiometer »Anfahr« und »End« ein.
Maße: B/H/T: 208x 73x 122 mm

Best.Nr. 1011 - PCC 100-11 · Fahrregler

Mit diesem Fahrregler bestimmen Sie die Geschwindigkeit Ihrer Lokomotive bzw. Ihres Zuges. Neben dieser Aufgabe erfüllt der Fahrregler eine Fülle  von weiteren Anwendungsmöglichkeiten.
Über den zentralen Drehknopf wird die Geschwindigkeit fahrtrichtungsabhängig eingestellt. Zwei Leuchtdioden zeigen die Fahrtrichtung, eine weitere einen eventuellen  Kurzschluß an. Die Anfahr- und Bremszeit ist ebenfalls einstellbar. Mit dem Rangierschalter wird die maximale Fahrgeschwindigkeit um 50 % reduziert. Sie gewinnen dadurch 100 % bessere Spannungsregulierung
.
Maße: B/H/T: 105x 73x 122 mm

Best.Nr. 1012
PCC 100-12 · Fahrregler mit Funktionsautomatik

Im Gegensatz zum PCC 100-11 verfügt dieser Fahrregler noch über eine Funktionsautomatik. Über Gleis- oder Reedkontakte können Sie nun folgende Funktionen durch  die Lokomotive selbst auslösen: Halt erwarten, Anhalten der Züge vor dem Signal, ruckfreies Anfahren nach Signalfreigabe, Langsamfahrstrecken, z.B. an Baustellen oder bei Talfahrten, automatischer Halt im Bahnhof und vieles mehr.
Maße: B/H/T: 105x 73x 122 mm